Auktion (215) » Gem��lde » Katalog-Nr.: 71

Kategorie : Gemälde
Technik : Öl
Material : Leinwand
Art: : Landschaft
Land: : Frankreich
Alter: : 19. Jahrhundert

Limit
:
1.300,00 €

Louis Adolphe Hervier (1818 - 1879) wohl - Öl auf Leinwand, "Wäscherin am Fluss", (18)74

unten rechts signiert und datiert, doublierte Leinwand mit Stempel, verso auf dem Keilrahmen alter Aufkleber "M. Goldschmidt & Co. gegr. 1891 Gemälde neuer Meister", Bildmaße: 66cm x 54cm, Impressionistenrahmung (tw. bestoßen, eine Ecke angebrochen), Gesamtmaße: 84cm x 74cm

Adolphe (Louis Henri Victor Jules François Ad.) Hervier (1818 - 1879)

geboren 1818 in Paris - gestorben 1879 ebenda

Französischer Maler, Radierer u. Lithograph, Schüler seines Vaters Marie Antoine, dann von L. Cogniet, Al. Decamps u. E. Isabey. 20jährig begann er seine Wanderungen (Normandie, Bretagne, Beauce, Südfrankreich usw.); einsam und menschenscheu, führte er ein Nomadenleben, vor der Natur aquarellierend und zeichnend. 1844 finden wir ihn in Dover. Sein Stoffgebiet ist die Landschaft, das Seestück, das Milieu der Dörfer, und er zeigt sich auch darin als ein unermüdlicher und sicherer Beobachter, wie er das Landvolk, die Fischer, die Kinder, in ihrem kleinen Leben des Alltags in ihrer Umgebung auftreten läßt. In der Stadt liebt er die alten Quartiere mit ihren schiefen und überhängenden Häusern, er hat die Leidenschaft für das „Malerische“, in manchem ein letzter Nachfahr der Vertreter der romantischen Landschaft. 23 mal zurückgewiesen, wurde er erst 1849 im Salon zugelassen. 1852 traten die Brüder Goncourt mit Wärme für ihn ein. Die wenigen Male, die er im Salon ausstellte (1850, 52, 55, 64, 65, 66, 70), haben ihm äußeren Erfolg nicht gebracht. Auch die 7 Auktionen seiner Arbeiten, die er 1856 bis 78 im Hotel Drouot veranstaltete, wären ein völliger Mißerfolg gewesen, wenn nicht der Maler Boulard für ihn eingetreten wäre (die Auktion Boulard [Drouot 9./10. 4. 1900] brachte 20 Aquarelle H.s). Bei seinem Tode war H., den Th. Gautier (Moniteur univ. v. 11. 2. 1856) zwischen Troyon u. Rousseau stellte, nahezu vergessen. Die öffentl. Sammlungen haben sich erst sehr viel später seiner angenommen (1908 erwarb der Louvre einige Zeichnungen). – H. malte (stets im kleinen Format) in Öl und Aquarell, zeichnete in Kohle u. Bleistift. Als Graphiker verwendet er die Strichradierung, die er auch mit Aquatinta und Roulette kombiniert, und die Lithographie (in Strichoder Pinselzeichnung). Beraldi’s Verzeichnis bringt 94 Nummern. Von den Folgen seien genannt, Radier.: Croquis de voyage de 1843 (8. Bl.); Album Hervier, 43 Bl., aus den Jahren 1840 bis 60 (erschienen 1888 bei L. Joly), hauptsächlich Motive von der Küste, Szenen aus dem Leben der Fischer, Volkstypen usw. Lithogr.: Lithogr. artist. comp. et dess. Par A. H., 12 Bl.; Paysages, Marines, Baraques, 12 Bl. 1852. – In öffentl. Besitz: Paris, Louvre, 4 Aquarelle; Mus. d. Arts décor., 1 Aquar., 1 Zeichnung. Montpellier, Mus. Fabre (Cat. 1910 p. 89), Lisière de bois, 1849, Öl. Bagnères de Bigorre (Cat. 1877), Vue d‘un Village en Normandie (schöne Landschaft, Öl; Abb. Les Arts, 1907, No 71 p. 27). Haag, Mus. Mesdag (Cat. No 147), Landschaft. – Bellier spaltet ihn in 3 (auch fälschlich Herviet), Bénézit in 2 Künstler. R. Bouyer in Gaz. d. B.-Arts, 1896, 11 61ff., Abb. – Roger Marx, Maitres d‘hier et d‘aujourd‘hui, [1914] 125ff. – L‘Art, IV (1876) 213 (Burty), 268 f. Abb.; XVI (1879) 258, Nekrol. – Fine Arts quarterly Review, II (1864) 83 f., 102. – Studio, XL (1909) 320 f., farb. Abb.– Oude Kunst, I (1916) 62. – Béraldi. Graveurs du 19me siecle, VIII (1888). – Guiffreyet Marcel, Invent. d. Dessins du Louvre etc., 1906ff., VI. – Bull. de l’art anc. et mod., 1908 p.318. – Bellier-Auvray, Dict. gén., I (1882). – Bénézit, Dict. des peintres etc., 1911ff., II. – Soullié, Ventes de tableaux etc., 1896. – Mireur, Dict. des Ventes d‘art, III (1911). – Kataloge. Expos. univ. Paris 1889, B.-Arts 1789–1889 p. 69; Expos. Centen. de la Lithogr., 1795–1895; Expos. univ. 1900; Exp. centen. 1800–1889; Expos. d. B.-Arts, Bruxelles 1869 p. 69. Literatur: Thieme/Becker