Freiverkauf » Graphik » Objekt-Nr.: 153588

Kategorie : Graphik
Technik : Kupferstich
Material : Papier
Art: : Karten
Land: : Niederlande
Alter: : 17. Jahrhundert

Limit
:
80,00 €

Bitte geben Sie einen gültiges Höchstgebot ein.

Johann Janssonius "Jan Jansson" (1588 - 1664) - Kolorierte Kupferstichkarte auf Papier, "Gallia Noudet Accurata descriptio Vulgo Royaume De France" - Milliaria Galliea Communia", 1660

originaler Erhaltungszustand, Papier mit Mittelknick, (leicht fleckig), unter Passepartout (leicht verschmutzt) hinter Glas gerahmt, Plattenmaße: 32cm x 40,5cm, Gesamtmaße: 45cm x 51,5cmt

Johann Janssonius (1588 - 1664)

geboren um 1588 in Amsterdam - gestorben um 1664 ebenda

Niederländischer Kartograph, Verleger und Kupferstecher. Auch Jan Jansson genannt. Führte auch die Herausgabe der Atlanten von Mercator-Hondius fort. Im Jahre 1612 heiratet er die Tochter Elisabeth von Jodocus Hondius. Da Hondius der Eigentümer der Druckplatten von Mercator war, arbeiten sie zusammen, nach Jodocus Hondius' Tod mit seinen Söhnen Jodocus II und Henricus, an neuen Ausgaben des Atlasses von Mercator. 1633 erfolgte die Herausgabe des zweiten Bands des Atlasses. Dieser wird häufig bezeichnet als Mercator-Hondius-Janssonius. Er baute dessen Verlag auf dem Gebiet der Geographie und Kartographie weiter aus und brachte - immer in Konkurrenz zu der Verlegerfamilie Blaeu - neuerarbeitete Welt-, See- und Städteatlanten auf den Markt. Das bedeutendste Werk von Janssonius ist der Atlas "Theathre du Monde", veröffentlicht 1639 in drei Bänden. Durch die ständigen Ergänzungen hat der Atlas im Jahre 1662 elf Bände. Er entwickelte sich zum schärfsten Konkurrenten von Blaeus "Theatrum Orbis Terrarum". Nach seinem wurde die Gesellschaft von seinem Schwager Waesberg weiter geführt. 1694 wurden die Druckplatten von Janssonius von Peter Schenk (ca. 1645-1715) erworben. Literatur: Newer Atlas, Das ist Weltbeschreibung / Und Volkommene Abbildung Aller unterschiedlichen Königreiche/ Länder und Provinzen, Amsterdam 1641-1650, Der Verlag ist zugleich Herausgeber.